Auswärtssieg in Adelberg

In Allgemein by ho_schneider0 Comments

Zu ersten Auswärtsspiel im neuen Jahr ging es am 08.01. auf die tief verschneite Schwäbische Alb nach Adelberg. Für die über 100 km weite Anfahrt wurde extra ein Bus angemietet, welchen Goalie Julian Fiedler sicher durch den Schnee lenkte. Jedoch die weiteste Anreise hatte Sascha Winkler. Er ließ sich von dem Winterwetter nicht abschrecken und fuhr durch Nebel und Blitzer von Bayreuth über 250 km, nur um mit seinen Kumpels mal wieder auf dem Eis zu stehen.

Während Adelberg mit 3 vollen Sturmreihen, also 12 Stürmern aufwarten konnten, hieß es für die Rhinos mit nur 3 Verteidigern und 6 Stürmern quasi Dauereinsatz. Erstmals im Rhino Dress war Stürmer Max Fischer dabei. Der Druck für ihn war groß, durfte er doch gleich bei seinem Debüt in der ersten Sturmreihe neben den Topscorern Ralph Kreuz und Sascha Winkler auflaufen. Um es vorweg zu nehmen, er machte seine Sache ausgezeichnet und war eine echte Bereicherung für die Rhinos.

Das Spiel war gewohnt fair und zum Teil sehr schnell mit sehenswerten Spielzügen auf beiden Seiten. Die Rhino Führung glichen die Adelberger zweimal umgehend aus. Doch gegen Ende des 1. Drittel erhöhten die Rhinos noch einmal das Tempo und konnten mit einem 4:2 in die erste Pause gehen.

Das zweite Drittel brachte ein ständiges Auf und Ab. Goalie Julian Fiedler bekam zunehmend mehr Arbeit, zeigte Glanzparaden am laufenden Band und hielt seinen Kasten im zweiten Drittel fehlerfrei sauber. Die Rhinos hingegen konnten durch zwei weitere Treffer mit einer 6:2 Führung in die zweite Pause gehen. Vier Tore Vorsprung sollten vermeintlich ein beruhigendes Polster für das letzte Drittel sein. Doch in schmerzlicher Erinnerung war noch das Spiel vom letzten Jahr an gleicher Stelle, als man eine 6:0 Führung noch aus der Hand gab.

Im letzten Drittel wurde der Druck erwartungsgemäß noch einmal stärker und gerade vor dem Rhino Tor wurde mit harten Bandagen gekämpft. Durch den Dauereinsatz der wenigen Rhino Spieler ließen natürlich die Kräfte etwas nach aber auch das letzte Drittel konnte Adelberg nicht gewinnen. Es endete 2:2, der Endstand somit 4:8 und Auswärtssieg für die Rhinos.

Einen doppelten Hattrick mit 6 Toren konnte Kapitän Ralph Kreuz feiern. Die herausragenste Leistung des Abends brachte aber Goalie Julian Fiedler, der die Adelberger mit seinen Glanzparaden schier verzweifeln lies.

Scorer Rhinos: R.Kreuz 6/0, S.Winkler 2/2, M.Fischer 0/2, P.Dederichs 0/1, A.Ehrbar 0/1, R.Mlinzk 0/1

Leave a Comment

*